Huckberg Corporate Services

Für einen privaten Brief- und Postzustelldienst treiben wir den Ausbau des Neugeschäfts voran

Huckberg Corporate Services

Für einen Logistik-Konzern setzen wir den Verkauf bzw. die Findung eines Joint Venture Partners für eine Tochtergesellschaft um

Huckberg Corporate Services

Gemeinsam mit einem Medien-Konzern entwickeln wir ein neuartiges, digitales Fachinformationstool

 

Gemeinsam mit Partnern realisieren wir einen globalen Dienstleistungskonzern für Wirtschaftskanzleien

 

Huckberg Corporate Services

Für einen Fleischhersteller setzen wir Marketing/Vertrieb für ein Premium-Produkt um

Huckberg Corporate Venturing

Gemeinsam mit einem Outdoor-Bekleidungshersteller setzen wir ein neuartiges Outlet-Konzept um

Startseite

hb1

Huckberg unterstützt Geschäftsführer und Vorstände bei ihren operativen und strategischen Aufgaben – strikt umsetzungsorientiert und unternehmerisch:

Mit unseren Corporate Services fokussieren wir darauf, Projekte als externes Business Development für unsere Mandanten ins Werk zu setzen. Dies kann die Gründung neuer Geschäftsbereiche oder Auslandsgesellschaften, den Kauf von Unternehmen und dessen Finanzierung sowie die Neuausrichtung bestehender Geschäfte beinhalten. Dabei agieren wir weltweit, fach- und branchenübergreifend und gehen für den Projekterfolg mit ins Risiko.

Mit unserem Business Judgment Advisory begleiten wir Geschäftsführer und Vorstände bei unternehmerischen Entscheidungen, bewerten die Situation aus ihrer Sicht unter Berücksichtigung aller relevanten Aspekte, sprechen eine konkrete Handlungsempfehlung aus und übernehmen das damit verbundene zivilrechtliche Risiko der Geschäftsleitung.

Mandanten

bja1

Mit den Anforderungen und dem besonderen Umfeld von Geschäftsführern und Vorstandsmitgliedern sind wir aufgrund eigener Erfahrungen im operativen Management und Tätigkeiten für Top-Manager von Großunternehmen bestens vertraut. Über besondere Expertise verfügen wir im Hinblick auf

  • kapitalmarktorientierte Konzerne,
  • Unternehmen mit Private Equity Hintergrund sowie
  • international tätige Unternehmensgruppen.

Wir agieren in jedem Mandat aus der Perspektive des Organmitglieds und treiben unter Berücksichtigung der strategischen Ziele und des fachlichen Inputs von Mitarbeitern und Beratern mit generalistischem Ansatz die Umsetzung voran. Mit Blick auf Business Judgment Advisory analysieren wir die vorliegenden Zahlen, Fakten und Arbeitsergebnisse von Beratern aus dem Blickwinkel des Entscheiders und unterbreiten eine klare Handlungsempfehlung, für die wir einstehen.

Situationen

clients1

Huckberg bietet Corporate Services und Business Judgment Advisory für Sondersituationen von Unternehmen:

  • M&A: im Zusammenhang mit Fusionen und Übernahmen setzen wir organisatorische Maßnahmen (z.B. Verschmelzungen, Umwandlungen, Integrationen) um und schirmen Organmitglieder von Risiken ab.
  • Finanzierungen: für Kreditaufnahmen steuern wir die Umsetzung und die Abstimmung mit Banken oder Debt Fonds und mitigieren die mit der Transaktion verbundenen Risiken für Organmitglieder.
  • Kapitalmarkttransaktionen: wir begleiten börsliche Eigen- oder Fremdkapitalaufnahmen als externer Projektleiter bzw. Navigator des Organmitglieds.
  • Neuausrichtungen: wir setzen Anpassungen bzw. Restrukturierungen von Geschäftsbereichen gemeinsam mit Spezialisten fachübergreifend um.
  • Neugeschäft: beim Aufbau neuer Geschäftsbereiche, der Umsetzung neuer Geschäftsideen oder Gründung neuer Tochtergesellschaften übernehmen wir die externe Projektleitung.

Lösungen

LA

Huckberg ist in zwei Gebieten auf die aktive Begleitung von Geschäftsführern und Vorständen spezialisiert. Wir erbringen diese Dienstleistungen weltweit gemeinsam mit Projektmanagern und Beratern aus unserem Netzwerk:

 hbg-cs                   hbg-bja

Maschinenraum

Maschinenraum

Konzepte umsetzen – dafür steht Huckberg. Wir verwirklichen für Großunternehmen sowohl neue Geschäftsmodelle als auch Neuausrichtungen. Darüber hinaus bauen wir eigene Corporate Ventures auf, die wir schon zu Beginn oder im weiteren Verlauf mit strategischen Partnern entwickeln. Wie dies konkret aussieht, zeigt ein Blick in unseren Maschinenraum mit abgeschlossenen und laufenden Mandaten/Projekten, die wir aus Diskretionsgründen überwiegend anonym darstellen.

  • Für einen Elektroautohersteller suchen wir nach einem strategischen Partner und Investor.
  • Für einen Logistikkonzern erarbeiten wir eine Lösung (Joint Venture, neuer Großkunde oder Erwerber) mit Blick auf dessen Tochtergesellschaft.
  • Für einen Premium-Biofleisch-Hersteller suchen wir einen strategischen Partner, der Eigenkapital investiert und/oder neue Vertriebskanäle erschließt.
  • Für einen Digitaldienstleister setzen wir das Geschäftsmodell organisatorisch auf.
  • Für einen Sportschuhhersteller entwickeln wir ein neuartiges Vertriebssystem.
  • Mit unserem Corporate Venture Digitorney schaffen wir einen globalen Dienstleister für Wirtschaftskanzleien in Kooperation mit weiteren strategischen Partnern.
  • Mit unserem Corporate Venture „Board TV“ schaffen wir eine neuartige E-Learning-Plattform für Top-Manager in Kooperation mit weiteren strategischen Partnern.

***

  • Die Neuausrichtung eines Maschinenbaukonzerns mit Geschäftsanteilsübertragungen in 19 Ländern wurde von einem Teammitglied koordiniert und erfolgreich umgesetzt.
  • Als Lösung für die defizitäre, französische Tochtergesellschaft eines globalen Logistikers wurde von einem Teammitglied eine Rekonversion per Asset Deal umgesetzt.

Beiträge

corpserv1

Zu aktuellen Themen mit Bezug zu Corporate Services und Business Judgment Advisory veröffentlichen wir regelmäßig und stellen ausgewählte Beiträge hier zum Abruf bereit. Darüber hinaus bieten wir Auszüge aus unserem Periodikum „Impetus“, das in Papierform ausschließlich an Vorstände und Geschäftsführer kapitalmarktorientierter Großunternehmen versendet wird.

Digitalisierung der Finanzbranche: Schnittstellenfähigkeit ist entscheidend für Banken

Frankfurt am Main, Oktober 2016 – Die Digitalisierung des Finanzsektors schreitet voran und hat zahlreiche FinTech Start-ups hervorgebracht, die mit Banken konkurrieren oder Teile ihrer Wertschöpfungskette übernehmen. Infolge der Digitalisierung, der verstärkten Regulierung und der Nullzinspolitik befinden sich viele Finanzinstitute inmitten einer Transformation. Dieser Beitrag skizziert wesentliche Erkenntnisse des vom Verfasser moderierten ec4u Executive Forums zur Digitalisierung der Bankenbranche.

Wie Firmen und Start-ups voneinander lernen und profitieren können

cvc-head1Frankfurt am Main / Essen, Oktober 2016 – Mitarbeiter verschiedener Konzerne, mittelständische Unternehmer und Gründer trafen sich am 04.10.2016 in Essen, um zu beleuchten, worauf es für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Firmen und Start-ups ankommt und wie sie voneinander profitieren können. Worin dabei zentrale Herausforderungen in der Praxis liegen, schildert Dr. Rüdiger Theiselmann zur Einstimmung.

Anwälte auf dem Sprung in die Digitalisierung

Frankfurt am Main, Juli 2016 – Die Digitalisierung erfasst den Markt der Wirtschaftsanwälte. In US-Kanzleien arbeiten bereits Roboter an juristischen Aufgaben und lernen mit ihrer künstlichen Intelligenz jeden Tag dazu. Werden gutbezahlte Juristen bald durch Software ersetzt? ‎Warum alles ganz anders kommt und besser wird, zeigt dieser Beitrag.

M&A in Brasilien: Chancen jetzt nutzen

riodjFrankfurt am Main, Februar 2016 – Richtige Karnevalsstimmung mag dieser Tage nicht aufkommen in Brasilien. Viele Städte haben beschlossen, die Feierlichkeiten abzusagen – nicht nur aufgrund der Dürre, sondern vor allem auch wegen der schweren Wirtschaftskrise. Dennoch und mitunter auch genau deshalb sprechen brasilianische und europäische Unternehmen derzeit verstärkt über Beteiligungen und strategische Partnerschaften. Diese dürften sich mittel- bis langfristig für beide Seiten auszahlen.

European Brands Attract Asian Investors

Frankfurt am Main, February 2016 – Escada, Pal Zileri, Valextra, Cerruti, Eterna, Corum, Metz, Valensina, Club Med, Louvre Hotels, Folli film and Hauck & Aufhauser come from different industries but have a significant feature in common: these traditional European brands belong to Asian investors. A vast number of further acquisitions can be expected in the year of 2016, especially in the luxury brand sector. However, for this to succeed there are three crucial factors.

Turbulenzen im Energiesektor setzen Industrie unter Druck

industryFrankfurt am Main, Januar 2016 – Die erste Hälfte dieses Jahrzehnts ist vorüber und hat offenbart, dass wir uns inmitten einer energiedominierten Dekade befinden, die fundamentale Umwälzungen nicht nur für Strom-, Gas- und Ölkonzerne zur Folge hat: verschiedene Industriezweige leiden unter der Preisvolatilität und Instabilität; zahlreiche Unternehmen sind in die strategische Krise geraten und müssen ihr Geschäftsmodell parallel zum laufenden Betrieb anpassen. Eindrücke liefert die deutsche Pumpenbranche.

Warum Investitionen in Brasilien gerade jetzt ‎strategisch sinnvoll sind

Frankfurt am Main, Dezember 2015 – Brasilien befindet sich inmitten einer schweren Wirtschafts-, Politik- und Vertrauenskrise. Einst als Investitionsmagnet global begehrt, scheuen ausländische Unternehmen insbesondere die wirtschaftspolitischen Imponderabilien. Bei meinen Gesprächen gestern in Sao Paulo zeigte sich indes, dass die Krise erhebliche Chancen bietet. Deutsche Top-Manager sollten sich daher gerade jetzt mit Akquisitionen oder Investitionen in Brasilien befassen.

Team

startseite

Huckberg setzt für Corporate Services und Business Judgment Advisory auf ein vielfältiges Team, das aus projekt- und konzernerfahrenen Managern als auch hochqualifizierten Talenten besteht, ergänzt um branchenerfahrene Executives und Spezialisten aus unserem Netzwerk. Für jedes Mandat wird das Projektteam individuell zusammengestellt und auf Wunsch des Mandanten um eigene Mitarbeiter und dessen bewährte Berater erweitert.

Dr. Rüdiger Theiselmann

Dr. Rüdiger Theiselmann

Dr. Rüdiger Theiselmann ist Managing Partner bei Huckberg. Er verfügt über Management-Erfahrungen in internationalen Großunternehmen sowie in der europäischen Aufsichtsratspraxis. Er hat grenzüberschreitende Großprojekte geleitet, neue Geschäftsbereiche aufgebaut und an Restrukturierungen mitgewirkt. Nach mehr als zehn Jahren in der Finanzbranche und in der Restrukturierungsberatung gründete er die Huckberg GmbH im Jahr 2015. Parallel ist er als Managing Partner der Kanzlei Theiselmann & Cie. sowie als Aufsichtsratsmitglied tätig. Er engagiert sich ehrenamtlich für die Corporate Finance Association und hat die Board Academy mitgegründet. Zugleich ist er Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln sowie an der European Business School in Wiesbaden.

E: info@huckberg.com

T: +49(0)69 254 742 02-0

Tobias Fabian Huinink

Tobias Fabian Huinink

Tobias Fabian Huinink, MBA ist Managing Director bei Huckberg. Für einen weltweit führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger leitete er mehrere Jahre das Corporate Development in China. Daraufhin wechselte er als Partner in eine Hamburger Anwaltssozietät und hat seither die Eigentümer und das Top-Management asiatischer Investoren bei ihren Akquisitionen in Europa mit besonderem Fokus auf gewerbliche Immobilientransaktionen beraten.

E: info@huckberg.com

T: +49(0)69 254 742 02-0

Robin Lawless

Robin Lawless

Robin Lawless ist Director bei Huckberg. Er war für eine internationale Anwaltskanzlei, eine M&A-Beratung sowie eine Corporate Finance Boutique tätig. Zuvor hatte er über neun Jahre hinweg ein Streetwear Label sowie einen Online-Versandhandel aufgebaut. Robin Lawless absolvierte ein Studium zum Wirtschaftsjuristen sowie einen LL.M. in M&A. Über besondere Expertise verfügt er in deutsch-chinesischen Akquisitionen.

E: info@huckberg.com

T: +49(0)69 254 742 02-0

Alexander Zolda

Alexander Zolda

Alexander Zolda ist Director bei Huckberg. In einer deutschen Großbank war er mit aufsichtsrechtlichen Fragestellungen für Vorstand und Aufsichtsrat betraut. Zudem verfügt er über Erfahrung in Business Development und Projektmanagement aus einer fünfjährigen Tätigkeit für ein internationales Entsorgungsunternehmen. Alexander Zolda ist Rechtsanwalt und studierte darüber hinaus Wirtschaftswissenschaften.

E: info@huckberg.com

T: +49(0)69 254 742 02-0

Dorothée Natalello

Dorothée Natalello

Dorothée Natalello ist Associate bei Huckberg. Bereits während ihres Studiums der Rechtswissenschaften in Deutschland und in der Schweiz war sie anderthalb Jahre für ein Pharmaunternehmen tätig. Sie verfügt über Erfahrung in strategischen Unternehmensprojekten und mit Start-ups. Diese Erfahrungen bringt sie für Mandanten von Huckberg unter anderem im Rahmen von Corporate Venturing Projekten ein.

E: info@huckberg.com

T: +49(0)69 254 742 02-0

Emily Eisenblätter

Emily Eisenblätter

Emily Eisenblätter ist Associate bei Huckberg. Sie verfügt über Berufserfahrungen bei einem spanischen Start-up im Medienbereich sowie bei der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit in China. Im Rahmen ihres wirtschaftswissenschaftlichen Studiums an der European Business School in Oestrich-Winkel hat sie sich auf Marketing spezialisiert.

E: info@huckberg.com

T: +49(0)69 254 742 02-0

David Sanft

David Sanft

David Sanft ist Associate bei Huckberg. Nach einer Ausbildung zum Schifffahrtskaufmann in Hamburg absolvierte er ein Studium der Volkswirtschaftslehre in Freiburg und Sao Paulo (Brasilien). Parallel war er für eine Bank im Bereich Corporate Finance/ECM und eine Corporate Finance/M&A Beratung in Frankfurt am Main sowie ein Social Media Start-up in London im Business Development tätig.

E: info@huckberg.com

T: +49(0)69 254 742 02-0